Über mich

Naturverbunden, respektvoll, begeisternd....

 

Read More

 

Join My Mailing List
  • LinkedIn Social Icon
  • Instagram
  • Facebook Social Icon

© 2023 by Going Places. Proudly created with Wix.com

Suche
  • Jolanda Eichenberger

Pause in Waidhofen

Kumulierte Angaben:


km: 242,2

Höhenmeter: 9‘563

Höchster Punkt: 1‘626 Meter

Schritte insg. inkl Pausentage und am Abend: 424‘378

Marschzeit: 71 1/2h

Wetter: sonnig und warm


Waidhofen: Die Stadt hat etwa 11‘300 Einwohner mit einer ausgesprochen lieblichen Altstadt in Niederösterreich, dem sogenannten Mostviertel.


Viele Hinweise von der „Museum aktiv“-Organisation erzählen über die ehemaligen Gepflogenheiten. Der Erzabbau und die Eisenverarbeitung wie Hammer- und Sichelproduktion waren sehr wichtige Gewerbe.



Natürlich waren auch hier die Türken und taten ihr Unwesen, konnten aber dann erfolgreich in die Flucht geschlagen werden und mit dem hinterlassenen Schatz konnte Waidhofen einen Turm bauen.



Auch 40‘000 franz. Soldaten mussten 1809 für 8 Monate versorgt werden. Hitler würde tatsächlich zum Ehrenbürger benannt (Waidhofen gehörte eine kurze Zeit zum deutschen Reich). Diese Ernennung würde erst im April 2012 wieder aberkannt.

Das Schloss Waidhofen wurde von der Familie von Rothschild gekauft und 2006/07 umgestaltet und mit neuen Materialen sowie einem Glaskubus ergänzt, sehr zum Missfallen der Bevölkerung. Vom Kubus hat man einen herrlichen Blick auf die Altstadt. Vorne rechts ist der Hügel ersichtlich, den wir gestern bewanderten.



Im Schloss wurde ein spannendes Museum installiert, welches von den Eisenschmiederei berichtet.



Aufgefallen ist uns letzte Woche das tägliche Vogelkonzert. Die Menschen waren uns gegenüber sehr offen und neugierig. Wir sind durch die Umwege nicht ganz so weit westlich, wie geplant. Die Kilometeranzahl haben wir jedoch erreicht.

22 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now